Lucy Fricke

Elisabeth Florin | Lucy Fricke | Nicola Förg

Februar 2011

„Ich habe Freunde mitgebracht“ von Lucy Fricke

Über das Buch

Was tun, wenn’s nicht mehr brennt? Wenn Träume, Socken, Ziele und Liebhaber durcheinandergeraten, Erschöpfung die Wut ablöst und einem die Ausreden langsam ausgehen? In einer Krise gibt es nichts Besseres als Freunde, denen es richtig mies geht. Dies ist ihre Geschichte. «Realisten wie Clemens Meyer und Lucy Fricke reißen mit dem Schaufelbagger tiefe Löcher in den Stadtasphalt und sind einfach nur begeisterungswürdig. Große Literatur zum Anschnallen.» WDR

Über die Autorin

Lucy Fricke, 1974 in Hamburg geboren, hat lange als Script/Continuity gearbeitet, bevor sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig studierte. 2005 gewann sie den Berliner „Open Mike“, zwei Jahre später erschien ihr erster Roman „Durst ist schlimmer als Heimweh“. 2010 veranstaltete sie die „HAM.LIT“, das erste Hamburger Festival für junge Literatur und Musik. Lucy Fricke lebt in Berlin.

Video von lettra.tv:

Hörprobe aus dem Hörbuch (Rowohlt):