Inge Löhnig

Iny Lorentz | Inge Löhnig | Richard Mackenrodt

Oktober 2012

Wir danken Inge Löhnig für den spannenden und unterhaltsamen Abend. Besonders gut kamen auch die Anekdoten und Tipps für den Schreibprozess bei den Gästen an.

„Schuld währt ewig“ von Inge Löhnig

Über das Buch

Eine einzige Sekunde hat Susannes Leben für immer verändert. Ein Kind ist tot. Für die junge Frau ein Alptraum, der nie endet, eine Suche nach Sühne, die vergebens ist. Dann sterben zwei Menschen. Sie wurden ermordet. Auch in ihrer Vergangenheit gibt es ein düsteres Geheimnis, eine Schuld, die für immer bleibt. Kommissar Dühnfort verfolgt einen Täter, der auf grausame Weise für seine Vorstellung von Gerechtigkeit sorgt. Ein Rächer, der Gleiches mit Gleichem vergilt und keine Gnade kennt.

Über die Autorin

Schon Inge Löhnigs erster Kriminalroman um Kommissar Konstantin Dühnfort, „Der Sünde Sold“, hat bei Kritikern und Lesern Begeisterungs­stürme ausgelöst: „Meisterhafte Erzählkunst“ schrieb die Süddeutsche Zeitung, auf krimi-couch.de wurde der Roman als „einer der besten aus 2008“ gelobt.
Inge Löhnig wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von München.

Auf www.krimi-couch.de gibt es ein interessantes Interview mit der Autorin.

Mai 2014

„Deiner Seele Grab“ von Inge Löhnig

Über das Buch

»Der Dämon in dir wird siegen. Deine dunkle Seite. Das Böse. Das Teuflische. Alle Demütigungen, Verletzungen, Ungerechtigkeiten, die du erleiden musstest, formen dich zu dem, was du sein wirst.« Ein Mörder, der sich selbst als Samariter bezeichnet, sucht in München nach Opfern. Sein Ziel: alte Menschen. Was treibt diesen verblendeten Erlöser an? Glaubt er, Gutes zu tun? Auf der Suche nach ihm, gerät Kommissar Konstantin Dühnfort auf die Spur der geheimnisvollen Elena, die nur eines will: Rache! Sind sie und der Samariter ein Team? Plötzlich ist sie verschwunden. In seiner Not provoziert Dühnfort den Mörder gezielt …

Über die Autorin

Inge Löhnig wurde 1957 in München geboren. Sie studierte an der renommierten Akademie U5 in München Grafik-Design und arbeitete anschließend in verschiedenen Werbeagenturen, zuletzt als Art-Directorin auf einem Mode-Etat. Heute lebt sie als selbständige Autorin mit ihrer Familie und einem betagten Kater in der Nähe von München. „Der Sünde Sold“, war ihr erster Roman mit Kriminalhauptkommissar Konstantin Dühnfort und Auftakt der Serie, die bei Kritikern und Lesern einhellige Begeisterung auslöst: „Meisterhafte Erzählkunst“ schrieb die Süddeutsche Zeitung. „Mehr davon“ wünscht sich die Frauenzeitschrift FREUNDIN. Neben Romanen für Erwachsene schreibt die Inge Löhnig auch Jugendbücher.

Ein interessantes Interview mit der Autorin gibt es auf www.krimi-couch.de